botopress

EUD 4 – Anaïs Wiedenhöfer & Lena Wolfart: Genossenschaftliche Wohnraumproduktion in Zürich & München - 0
EUD 4 – Anaïs Wiedenhöfer & Lena Wolfart: Genossenschaftliche Wohnraumproduktion in Zürich & München - 1
EUD 4 – Anaïs Wiedenhöfer & Lena Wolfart: Genossenschaftliche Wohnraumproduktion in Zürich & München - 2
EUD 4 – Anaïs Wiedenhöfer & Lena Wolfart: Genossenschaftliche Wohnraumproduktion in Zürich & München - 3
EUD 4 – Anaïs Wiedenhöfer & Lena Wolfart: Genossenschaftliche Wohnraumproduktion in Zürich & München - 4
EUD 4 – Anaïs Wiedenhöfer & Lena Wolfart: Genossenschaftliche Wohnraumproduktion in Zürich & München - 5
EUD 4 – Anaïs Wiedenhöfer & Lena Wolfart: Genossenschaftliche Wohnraumproduktion in Zürich & München - 6
EUD 4 – Anaïs Wiedenhöfer & Lena Wolfart: Genossenschaftliche Wohnraumproduktion in Zürich & München - 7
EUD 4 – Anaïs Wiedenhöfer & Lena Wolfart: Genossenschaftliche Wohnraumproduktion in Zürich & München - 8
EUD 4 – Anaïs Wiedenhöfer & Lena Wolfart: Genossenschaftliche Wohnraumproduktion in Zürich & München - 9
EUD 4 – Anaïs Wiedenhöfer & Lena Wolfart: Genossenschaftliche Wohnraumproduktion in Zürich & München - 10
EUD 4 – Anaïs Wiedenhöfer & Lena Wolfart: Genossenschaftliche Wohnraumproduktion in Zürich & München - 11
EUD 4 – Anaïs Wiedenhöfer & Lena Wolfart: Genossenschaftliche Wohnraumproduktion in Zürich & München - 12
EUD 4 – Anaïs Wiedenhöfer & Lena Wolfart: Genossenschaftliche Wohnraumproduktion in Zürich & München
13 EUR
Das Buch „Genossenschaftliche Wohnraumproduktion in Zürich & München“ untersucht gemeinschaftliche Wohnbauprojekte in der Schweiz und Deutschland explorativ, vergleichend und diagrammatisch. In diesen unterschiedlichen Modi wird Wohnwissen zusammengetragen und zur Diskussion gestellt. Dabei geht es um Formen und Strukturen, Krisen und Aufschwünge, Forderungen und Förderungen, Belegungen und Programme, Subjekte und Objekte, Bedürfnisse und Verhältnisse, Gemüsekisten und Bodenfragen, Nutzungen und Werte, Maßstäbe und Vergleiche, Diskurse und Ergebnisse, Symbolisches und Soziales. Und über alles, was unentschieden dazwischen liegt.

Taschenbuch
Seitenzahl: 180
Größe: 12,7 x 19 cm
Herstellung: Offset Druck
Prägung Coverpapier: Leather
Mit vielen Zeichnungen & Fotos der Autorin
ISBN: 978-3-946056-10-2
Gebundener Ladenpreis: 13,00 EUR

Eine Kooperation mit dem Lehr- und Forschungsbereich
Urban Design der HafenCity Universität Hamburg.

Über die Buchreihe Everyday Urban Design (EUD)
The City is an unfinished process, characterised by constantly shifting connections between the everyday practices of its human and non-human actors. Rather than an object, it is an open process or form which can only be grasped structurally. Everyday Urban Design investigates the interplay between discursive structures (e.g. codes, laws), spatio-material arrangements, agencies and actors as constructive parameters that provide the basis for the production of the city. The virtuality comprised within these infrastructures is not an illusory world, but the essence of a diagrammatic realm that is situated between representation and non-representability. With regards to the possibilities and constraints of urban design, this realm demands to be unveiled, de-constructed and rearranged. Such a diagrammatic variant of structuralism renders structure the productive tool for re-programming and connects research with projective methods and cultural practices of everyday life. Design and research converge by becoming performative.